Autor: Olaf Schirm

Der Turing Moment

Der Turing Moment

Es war ein ganz normaler Freitag im späten April 2024, als ich Robert Henke, einen Künstler, Entwickler und Denker, den ich sehr schätze, auf einer Veranstaltung traf. Nach der Podiumsdiskussion sprachen wir auf dem Gehweg vor der DAM Galerie in Berlin Charlottenburg noch etwas weiter weiterlesen

Die anthropologische Distanz

Die anthropologische Distanz

Auszug (an einigen Stellen sprachlich korrigiert) aus einem kürzlichem Salongespräch im kleinen, aber feinen Entrepreneur-Kreis mit Olaf Schirm von SCIENCEARTTHINKING (SARTT) über Schach, den Menschen, die künstliche Intelligenz, wie und ob wir uns als Kreative behaupten können. Podiumsgespräch (Auszug) Gastgeberin: Herr Schirm, Sie haben gesagt, weiterlesen

Das Aussterben der Spritfresser

Das Aussterben der Spritfresser

Zur Zeit tönen die Hupen von Traktoren und LKWs bei ihren täglichen Demonstrationen in meiner Nähe am Berliner Brandenburger Tor und der Straße des 17. Juni. Mir kommt es vor als seinen das die letzten Schreie einer aussterbenden Spezies. Das Aussterben der Spritfresser ist vergleichbar weiterlesen

Keine Gewißheit?

Keine Gewißheit?

Eigentlich ist die Unplanbarkeit eines sicheren Ereignisses etwas ganz Natürliches, denn so funktioniert die Welt nun mal. Wie komme ich zu so einer Aussage? Durch Beobachtung. Vermeintlich sichere Vorhaben werden durch „zufällige“ Ereignisse gestört, abgelenkt oder verhindert. Das ist die Basis von unzähligen Kriminalgeschichten, aber weiterlesen

KI und Intelligenz

KI und Intelligenz

Ist es intelligent, wenn man 300 Mio. Bilder von Katzen (Big Data) braucht, um Katzen zu erkennen? Ein Kind knuddelt eine Katze und versteht „Katze“ mit wenig Daten. (Small Data) Spielzug 37 Deswegen kann das Model der KI heute nicht nur durch zig Millionen Trainingsdaten weiterlesen

Schwerkraft und Kunst

Schwerkraft und Kunst

Schwerkraft oder Gravitation ist mir erstmals wirklich ins Bewusstsein gekommen, als ich lernte, dass unser Mond für den Wechsel der Gezeiten, also Ebbe und Flut verantwortlich ist. Mittlerweile verstehe ich deswegen, dass auch die viel größere, aber weiter entferntere Sonne unsere Ebbe und Flut beeinflusst, weiterlesen

KI und Gesellschaft

KI und Gesellschaft

KI und Automation Automation mechanisiert einen repetitiven Prozess meist effizienter als ein Mensch oder unter weniger Gefahr für Leib und Leben. Die Automatisierung greift in immer mehr Gebiete der Arbeitswelt ein, da Prozesse in Teilschritte zerlegt werden, um einzelne, einfachere Schritte durch Automaten zu erledigen. weiterlesen

Durch den Doppelspalt

Durch den Doppelspalt

Bei vielen Gesprächen, meist nach Podiumsdiskussionen oder beim geselligen Beisammensein in Salongesprächen, sowie sehr häufig auch anläßlich meiner Ausstellungen und den vielen sich stellenden Fragen dort, werde ich über die unerklärlichen Phänomene in der Quantenphysik befragt. Ich gehe hier auf ein oft angesprochenes Experiment ein: weiterlesen

Die Morphologie der Wirklichkeit

Die Morphologie der Wirklichkeit

Die Wirklichkeit bekommt durch unser Denken eine Form, sie entsteht erst durch unser Denken. Diese Form ist nicht starr, möchte es aber gerne aus Effizienzgründen sein. Wenn ich also eine Meinung gebildet habe, z.B. dass ein Objekt, welches ich gleich anhebe, aus all meiner Erfahrung weiterlesen

Gedanken über Kunst

Gedanken über Kunst

Kunst hat immer etwas mit Sinneswahrnehmungen zu tun, man muss Kunst sinnlich berühren, um sie zu verinnerlichen und eine Wirkung zu erleben. Nicht nur Geschmacksache Kunst muss dabei nicht guttun. Dass Kunst „Geschmacksache“ sein soll, täuscht einen synästhetischen Zusammenhang vor, den es nicht gibt. „Geschmack“ weiterlesen

KI, Gewalt und Krieg

KI, Gewalt und Krieg

Die Frage, ob künstliche Intelligenz zu Gewalt führt, ist komplex und erfordert eine sorgfältige Untersuchung. Man muss dafür zunächst die menschlische Intelligenz betrachten. Es gibt Forschungen, die darauf hindeuten, dass es einen Zusammenhang zwischen niedrigerem Intelligenzquotienten (IQ) und Gewalttätigkeit gibt, was nicht bedeutet, dass eine niedrigere weiterlesen

Über Intelligenz

Über Intelligenz

„Intelligenz“ ist in aller Munde, heute vielfach im Zusammenhang mit „künstlicher Intelligenz“, doch die Wenigsten machen sich die Mühe über Intelligenz an sich nachzudenken, nachzuforschen oder gemeinsam zu diskutieren. Man verfällt schnell in den „Sensations-Sprech“ der dystopischen Erzählungen über Intelligenzen, die gegen uns gerichtet die weiterlesen

Blickkontakt (oder: neue Freunde mit Tiefe)

Blickkontakt (oder: neue Freunde mit Tiefe)

Einige – nicht anerkannte – aber international tätige Wissenschaftler haben eine Theorie entwickelt, die mit einfachen (aber leider anstrengenden und nicht ganz ungefährlichen) Übungen zu dem in Vergessenheit geratenenen, sogenannten “Blickkontakt” führen kann. Was das ist? Wie soll man das einem “digital Native” erklären? Ich weiterlesen

Nicht tätowieren

Nicht tätowieren

Die Füße fanden irgendwie den Boden und meldeten sich als die meinigen an. Morgens dauert es immer ein Weilchen körperlich in mir anzukommen, stets jedoch gleichzeitig mit allen Plänen und Vorhaben für den Tag. Und dies ist ein ganz besonderer Tag: ich möchte mich heute weiterlesen